Tarifvertrag südwestmetall urlaubsgeld

Bei der jüngsten Tarifrunde in der deutschen Metall- und Elektroindustrie standen vier Themen auf der Tagesordnung der Sozialpartner; Löhne, Leiharbeit, Lehrlinge und demografischer Wandel. Martin Kannegiesser, Vorsitzender der Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie (Gesamtmetall), empfahl in einer Presseerklärung anderen Tarifverhandlungsregionen, die Bestimmungen des Pilotvertrages in Baden-Württemberg zu übernehmen. Er forderte auch ein Ende der politischen Debatte über die Einführung eines nationalen Mindestlohns für Leiharbeit, da zwei neue Vereinbarungen Leiharbeitnehmern eine bessere Bezahlung und die Aussicht auf eine Aufnahme als festangestelltes Personal garantierten. Während der Einsatz von Leiharbeitnehmern beispielsweise durch einen Betriebsvertrag eingeschränkt werden kann, können andere Flexibilisierungsmaßnahmen bei der Vergütung eingeführt werden, wie die Verlängerung der Wochenarbeitszeit auf 40 Stunden für einen begrenzten höheren Anteil der Arbeitnehmer. Wenn Leiharbeitnehmer nicht die gleichen Löhne und Arbeitsbedingungen wie Dauerbeschäftigte genießen, kann der Betriebsrat dagegen einwenden, dass sie in Zukunft eingesetzt werden. Die neuen Abkommen gelten für drei Jahre (2020-2023). Bitte beachten Sie, dass dies eine Teilzusammenfassung ist. Kontaktieren Sie uns bei Fragen: www.danskbyggeri.dk/english/department-for-labour-law-and-collective-agreements/Minimum StundenlöhneDie Mindeststundenlöhne werden an jedem der folgenden Termine mit 2,50 DKK erhöht: Nur wenige Tage später wurde auch ein weiterer Tarifvertrag, diesmal für Leiharbeiter in der Branche, unterzeichnet. Beendigung der Beschäftigung während der KrankheitEine neue Bestimmung wurde vereinbart. Arbeitnehmer, die krankheitsbedingt nicht arbeiten können, können ihren Arbeitsvertrag nicht für die ersten 8 Wochen des Zeitraums kündigen lassen, in dem der Arbeitnehmer krankheitsbedingt arbeitsunfähig ist. Verlängerte KrankheitszeitIm Tarifvertrag für Blech- und Rohrarbeit (braunes Buch): Der Zeitraum, in dem der Arbeitgeber krankenentgeltfür den Arbeitnehmer während der Krankheit zu zahlen hat, wurde von 4 auf 7 Wochen verlängert. Bitte beachten Sie, dass weitere Änderungen der Krankengeldansprüche in anderen kleineren Tarifverträgen vereinbart wurden, die uns in übersetzten Fassungen nicht zur Verfügung stehen.

Sie können uns für weitere Informationen kontaktieren, wenn Sie einen nicht übersetzten Tarifvertrag befolgen. Kontaktieren Sie uns bei Fragen: www.danskbyggeri.dk/english/department-for-labour-law-and-collective-agreements/ Neben dem Pilotvertrag für die Metall- und Elektroindustrie im Südwesten Deutschlands haben Arbeitgeber und IG Metall auch einen Branchentarifvertrag für Leiharbeitnehmer in der gesamten deutschen Elektro- und Metallindustrie ausgehandelt. Am 19. Mai 2012 begrüßte der Vorsitzende von Südwestmetall, Rainer Dulger, den jüngsten Kompromiss in der Metallindustrie (siehe Pressemitteilung). Seiner Ansicht nach ließ die neue Vereinbarung den Unternehmen Raum, flexibel mit den Vorschriften über die Bindung neu qualifizierter Lehrlinge und die Beschäftigung von Leiharbeitnehmern umzugehen. Der Südwestmetall-Vorsitzende betonte zudem, dass die Lohnerhöhung von 4,3 Prozent die positive wirtschaftliche Entwicklung in der Branche widerspiegele, von der die Beschäftigten profitierten.

Comments are closed.